Freitag , Juli 19 2019
Home / Spielbericht / Kirchheims Wasserballer steigen in die Oberliga auf

Kirchheims Wasserballer steigen in die Oberliga auf

Ein Traum geht für die Kirchheimer Wasserballer der ersten Mannschaft in Erfüllung. Während man anfangs der Saison noch eher skeptisch über die eigene Platzierung in der Verbandsliga war, hat der VfL Kirchheim I mit überragenden Leistungen die angestrebten Ziele weit überschritten. Im alles entscheidenden Spiel gegen den Erzfeind PSV Stuttgart I am 15.07.2013 konnten die Kirchheimer den zweiten Platz in der Verbandsliga Baden Württemberg verteidigen. Für beide Mannschaften ging es um den 2. Platz und dementsprechend angespannt war das Spiel im Kirchheimer Freibad. Die Chancen standen bereits im Vorfeld gut, da die Kirchheim das Hinspiel mit 13 : 9 gewonnen hatten und dementsprechend eine Favoritenrolle einnahmen.

Zu Spielbeginn verschenkten die Kirchheimer eine Überzahlsituation, konnten aber trotzdem mit Henning Seibolds Treffer in Führung gehen. Mit einem Ausgleichstreffer nur wenige Sekunden später, war die Führung jedoch wieder verloren. Nach jeweils einem weiteren Treffer durch beide Teams, stand es zum Ende des Viertels 2 : 2.

Das nächste Viertel begann auf dem Niveau des Vorherigen. Beide Teams erzielten ein Tor und dann konnten die Gäste eine Unterzahlsituation vor dem Kirchheimer Tor nutzen um für den Rest des Viertels zu führen.

Mit dieser Tatsache gaben sich die Kirchheimer jedoch nicht zufrieden. Nach einer Umstrukturierung der Taktik und eindringlichen Worten des Trainers legten die Gastgeber ein beeindruckendes drittes Viertel hin in dem es den Gegner nicht gelang ein Tor zu erzielen. Langsam schien den Gästen die Puste auszugehen und die Kirchheimer hatten mit ihren besser abgestimmten Spielzügen die Nase vorne. Nach 3 Treffern wurde das Viertel durch Maximilian Oelsner mit einem erfolgreichen Strafwurf abgeschlossen. Für beide Mannschaften war es bei einem Spielzwischenstand von 7 : 4 noch möglich zu gewinnen.

Im letzten Viertel konnten aber die Gastgeber erneut überzeugen. Mit 3 Treffern und nur einem Gegentor konnten die Kirchheimer nun den Aufstieg in die Oberliga mit einem 10 : 5 Sieg feiern. Der heimliche Held des Spiels war jedoch der Kirchheimer Torhüter Christoph Süss. Durch seine bravouröse Leistung über die gesamt Spielzeit trug er ebenfalls einen enormen Teil zu diesem Sieg bei, da der PSV vor allem zu Beginn das Tor der Gastgeber frequentierte.

Bevor es nun in die Oberliga geht, blickt das Team um Trainer Peter Funke auf eine sensationelle Saison mit großartigen Leistungen zurück. Von 18 Spielen hatten die Kirchheimer 11 Spiele gewonnen, 1 unentschieden gespielt und 6 Spiele verloren. Erstaunlich ist vor allem die Tatsache, dass die Kirchheimer als Gastgeber nie verloren hatten. Niemandem war es möglich gewesen den VfL Kirchheim I im Kirchheimer Freibad zu schlagen.

VfL Kirchheim I: Süss (TW), Seibold (3), Kreipl, Oelsner (5), Hertle, Gonser U., Gonser M. (1), Stecher (1), Schweizer, Krause, Funke, Höss, Härtl

About VfL

Check Also

Wasserballer verpassen Coup

(10.07.2017 Kirchheim Die Verbandsligawasserballer des VfL Kirchheim haben die Überraschung verpasst. Gegen den favorisierten Tabellenvierten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.