Freitag , Juli 19 2019
Home / Spielbericht / 2. Mannschaft bleibt in der Bezirksliga

2. Mannschaft bleibt in der Bezirksliga

Nach einer eher sehr durchwachsenen Saison konnte sich die zweite Mannschaft der Kirchheimer Wasserballer den Klassenerhalt sichern. Als Neueinsteiger in die Liga, die noch im Jahr zuvor von der ersten Mannschaft bestritten worden war, konnte die zweite Mannschaft oft mit nur einer kleinen Besetzung auf der Ersatzspielerbank antreten. Dies hatte leider meistens negative Auswirkungen auf den Spielverlauf, da vor allem in den letzten Viertel nahezu keine Auswechselmöglichkeiten bestanden. Auch Spieltaktik, Spielgeschwindigkeit und Passspiel sind durchaus verbesserungsfähig bis zur nächsten Saison. Doch trotz aller Misserfolge blicken die Kirchheimer positiv in die Zukunft und strebt einen Platz im Mittelfeld der Bezirksliga Mittlerer Neckar an. Nachdem in dieser Saison das Niveau der Gegner getestet werden konnte, können die Kirchheimer bis zum November fleißig an ihren Defiziten arbeiten und hoffentlich besser in der neuen Saison durchstarten.

Das letzte Spiel am Samstag (20.07.2013) gegen den PSV Stuttgart II mussten die Kirchheimer nochmal eine Niederlage einstecken. Mit 8 : 11 wurden sie ihm eigenen Becken geschlagen, bleiben aber auf dem 6. Platz der Bezirksliga Mittlerer Neckar und haben damit eines ihrer Ziel gesichert – nicht absteigen!

Obwohl die Gastgeber zu Beginn schnell durch Manuel Gonser in Führung gingen, konnten sie die Führung lediglich bis zur Mitte des ersten Viertels halten. Die aufholenden Stuttgarter setzten sich bis zum Ende des ersten Viertels von den Kirchheimern ab und führten nach 8 Minuten mit 4 : 2.

Für die Kirchheimer wäre die Chance gekommen im nächsten Viertel wieder aufzuholen. Leider konnte nur die Hälfte der Überzahlsituationen verwendet werden und die Kirchheimer verschenkten somit ein Unentschieden zur Halbzeit. Mit jeweils 2 Treffern pro Team führten die Gäste weiterhin. Nach ungebührlichen Benehmens eines Stuttgarter Spieler wenige Sekunden vor Halbzeit gegenüber den Kirchheimern musste den Schiedsrichter den Spieler des PSV II sperren.

Im nächsten Viertel zog der PSV Stuttgart II auch mit einem Spieler weniger nochmals an. Erneut konnten die Gäste ihren Vorsprung ausbauen und zum Ende des Viertels stand es bereits 6 : 9.

Trotz leichter Ermüdungserscheinungen im letzten Viertel kämpften die Gastgeber auch die letzten 8 Minuten. Der Gegner der ebenfalls nicht mehr absolut kämpferisch auftreten konnte, bekam 2 Treffer und schoss 2 Tore. Das Spiel endete mit einem Endstand von 8 : 11.

Mit 4 Siegen und 10 Niederlagen schlossen die Kirchheimer der 2. Mannschaft diese Saison ab und wissen nun woran sie noch arbeiten müssen. Vielleicht gelingt es ihnen auch an das Erfolgskonzept der ersten Mannschaft anzuknüpfen und an die Spitze zu kommen. Realistisch ist auf jeden Fall eine Positionierung in der Mitte der Tabelle.

Zusammen mit Trainer Peter Funke bestritt die Mannschaft bestehend aus Roman Härtl (Torwart), Robert Hertle, Markus Tilluschek, Steffen Schweizer, Manuel Gonser, Andreas Rieke, Uwe Gonser, Axel Eckert, Falko Krause, Hannes Kreipl, Sören Höss, Vincent Oberhauser und Philipp Posch eine wegweisende Saison. Ab nun muss nur noch das Potential für mehr erschlossen werden.

VfL Kirchheim II: Härtl (TW), Funke (2), Kreipl (2), Höss, Schweizer (2), Gonser U., Gonser M. (2)

About VfL

Check Also

Wasserballer verpassen Coup

(10.07.2017 Kirchheim Die Verbandsligawasserballer des VfL Kirchheim haben die Überraschung verpasst. Gegen den favorisierten Tabellenvierten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.