Dienstag , September 26 2017
Home / Spielbericht / VfL mit klarem Sieg gegen TSG Weinheim

VfL mit klarem Sieg gegen TSG Weinheim

(11.07.2016) Kirchheim
Zum ersten Mal in der laufenden Spielzeit konnten die VfL Verbandsligawasserballer mit einem kompletten Kader von 13 Mann antreten und schon läuft es wie geschmiert. Die TSG Weinheim wurde mit 12:8 nach Hause geschickt.

Mit dem 5. Sieg aus den letzten 7 Spielen stellte man die nahezu sang- und klanglose Vorrunde mehr oder weniger auf den Kopf. In einer sehr ausgeglichenen Liga, in der bis auf den unangefochtenen Tabellenprimus Freiburg, jeder jeden schlagen kann, wird dies aber dennoch kaum zum Klassenerhalt reichen, da die ersten 10 Begegnungen nur das Negativkonto füllten. Dennoch war es für die Verantwortlichen, Betreuer und Zuschauer erfreulich zu sehen, was wirklich in der Mannschaft steckt. Trotz des frühen verletzungsbedingten Ausscheidens von Aleksandar Suf hatte man die Begegnung stets im Griff. Lediglich die etwas mangelhafte Trefferquote trübte ein wenig das Bild. So gelang es auch nicht, den Gegner noch deutlicher zu distanzieren. Jedes Viertel wurde zwar gewonnen, aber es wurden dabei diverse klare Torchancen nicht genutzt. Eine überragende Leistung zeigte einmal mehr Keeper Christoph Süß, der sogar zwei Fünfmeterstrafwürfe parieren konnte. Die Rolle des Torgaranten übernahm diesmal Steffen Schweizer, der mit seinen 5 Treffern wesentlich zum Erfolg beitragen konnte.
Am Donnerstag steht nun das letzte Spiel gegen den Tabellendritten SSG Reutlingen/Tübingen auf dem Plan. Auf die Tabellensituation wird dieses Spiel keinen Einfluss mehr haben. Trainer Peter Funke konzentriert sich somit jetzt schon auf den Neuaufbau für die nächste Saison, bei der er weitere Spieler aus der jetzigen, sehr erfolgreichen U15 Mannschaft in den Kader integrieren möchte.

VfL: Süss, Suf, Kreipl (3), Oelsner (3), Stecher, Rieke, M.Gonser (1), Pfannenstein, Schweizer (5), U.Gonser, Barner, Krause, Härtl

About vati

Check Also

Keine Chance gegen den neuen Meister

(07.07.2017) Kirchheim Nicht viel zu holen gab es für die VfL-Wasserballer im Heimspiel gegen Tabellenführer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.