Donnerstag , Oktober 1 2020

Vorzeichen auf Abstieg

(08.07.2015)
Die Wolken am VfL Himmeln verdunkeln sich zusehends. Auch im Oberligaspiel gegen den SV Bietigheim I mussten die Kirchheimer eine Niederlage hinnehmen. Mit der 5 : 12 Schlappe (2:4, 1:2, 1:1, 1:5) verliert der VfL Kirchheim I eines der letzten Spiele. Nur noch der TSG Backnang weist die Saison eine schlechtere Performance auf – keinen einzigen Sieg. Platz 9 wird die Kirchheimer nicht vor dem Abstieg bewahren.

Bereits im ersten Viertel zeichnete sich eine Überlegenheit des Gegners ab. In der 4. Spielminute gingen die Gäste bereits in Führung. Nach verpatzter Kirchheimer Überzahlsituation legten die Bietigheimer noch einen Treffer drauf. In der 6. Spielminute kam Andreas Rieke zum Zug und konnte den ersten Treffer für die Kirchheimer holen. 30 Sekunden später gelang es dem Gegner erneut die Abwehr zu durchbrechen und einen Treffer zu erzielen. In der 7. Spielminute konnte Maximilian Oelsner einen Strafwurf in einen Treffer verwandeln. In der folgenden Unterzahl vor dem eigenen Tor war die Manndeckung nicht flexibel genug und die Bietigheimer konnten sich weiter absetzen.

Im nächsten Viertel starteten erneut die Gäste mit dem ersten Treffer durch. Bei der nächsten Überzahl kamen die Gastgeber wieder nicht zu einem erfolgreichen Abschluss. In der 15. Spielminute traf der Gegner erneut, bevor Maximilian Oelsner dann Tor für den Gastgeber erzielen konnte.

In der zweiten Hälfte konnten die Kirchheimer ein Viertel lang auf Augenhöhe spielen. Im dritten Viertel konnten die Gastgeber das erste Mal eine Überzahlsituation nutzen um den Vorsprung der Gegner zu verkürzen. Sekunden vor Viertelende brachte eine schnelle Aktion dem VfL einen Treffer. Allerdings waren davor 3 Überzahlsituationen komplett ungenutzt geblieben.

Im finalen Viertel riss der SV Bietigheim wieder das Ruder an sich. Der Gegner drängt dieses Mal sehr stark nach vorne und konnte das Spiel dominieren. Den 4 gegnerischen Treffern konnte der VfL nur einen Treffer entgegensetzen. Damit blieb der VfL unter seinem Potential und verlor mit 5:14.

Ein Sieg wäre in diesem Spiel sehr schwierig gewesen. Allerdings hätten die Kirchheimer die zahlreichen Überzahlsituationen besser verwenden müssen. Hier trennt sich in der Oberliga das Spreu vom Weizen.

VfL Kirchheim I: Süss (TW) – H. Kreipl, Seibold, Stecher (1), Rieke (1), U. Gonser, M. Gonser, A. Gonser, Pfannenstein, Schweizer, S. Kreipl, Härtl, Oelsner (3)

About vati

Check Also

Wasserballer verpassen Coup

(10.07.2017 Kirchheim Die Verbandsligawasserballer des VfL Kirchheim haben die Überraschung verpasst. Gegen den favorisierten Tabellenvierten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.