Dienstag , Juni 25 2019
Home / Spielbericht / Schwieriger Start in die neue Oberligasaison

Schwieriger Start in die neue Oberligasaison

Schon im Vorfeld hatte die erste Mannschaft der Kirchheimer mit mehreren Problemen zu kämpfen. Die lange Zwangstrainingspause durch die Schließung des Dettinger Hallenbads hatte ihre Spuren hinterlassen. Zudem hatten die Kirchheimer Probleme mit ihrer Aufstellung, da mehrere Spieler verletzungsbedingt ausgefallen waren. Auch Trainer Peter Funke konnte nicht mit von der Partie sein, da dieser sich zu der Zeit auf einer Trainerfortbildung befand.

So startete das erste Oberligaspiel am 17.01.2015 gegen den SV Ludwigsburg II im Stadionbad Ludwigsburg unter einem schlechten Stern. Die Kirchheimer Spieler hielten sich dennoch wacker bis zum Schluss unter den Anweisungen des verletzten Henning Seibold und beendeten das Spiel mit 5 :16.

Bereits im ersten Viertel waren die Kirchheimer gezwungen defensiv zu spielen, da die ersatzspielerlosen Kirchheimer einem voll besetzten Gastgeber gegenüber standen. Daher ließen die Kirchheimer das erste Viertel etwas langsam angehen und mussten 5 Treffer in diesem Viertel hinnehmen.

Auch das nächste Viertel war stark von der defensiven Spieltaktik der Gäste geprägt. Dennoch gelang es Robert Hertle geschickt in der 11. Spielminute eine Unachtsamkeit des Gegners zu nutzen und einen Treffer für die Kirchheimer zu erzielen.

Nach der Halbzeit setzten die Gastgeber die Kirchheimer gegen Viertelende massiv unter Druck. Noch zu Beginn des Viertels zeigte sich vor allem Maxmilian Oelsner mit 2 Treffern von seiner besten Seite, dann drängten jedoch die Ludwigsburger ab der 23. Spielminute stark nach vorne.

Im letzten Viertel konnten die Kirchheimer nochmals Akzente setzen. 3 Gegentoren stand 2 eigene Treffer in der 30. und 31. Spielminute gegenüber.

Kirchheim hofft nun auf eine schnelle Genesung der verletzten Spieler und hofft darauf im Spiel am 16.2 gegen den SGW Leimen / Mannheim II mit einer vollbesetzten Ersatzbank zu erscheinen. Gleichzeitig gilt es jetzt wieder konsequent zu trainieren und potentielle Trainingsrückstande abzubauen.

VfL Kirchheim I: Süss (TW) – Kreipl, Stecher (1), Oelsner (3), Hertle (1), M. Gonser, A. Gonser

About vati

Check Also

Wasserballer verpassen Coup

(10.07.2017 Kirchheim Die Verbandsligawasserballer des VfL Kirchheim haben die Überraschung verpasst. Gegen den favorisierten Tabellenvierten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.