Dienstag , November 20 2018
Home / News / Kinder-Wasserball-Boom in Kirchheim!

Kinder-Wasserball-Boom in Kirchheim!

Erstaunliches geschah am vergangenen Samstag im Hallenbad Aquafit in Dettingen:
Es fuhren ein Auto nach dem anderen vor und all diesen entstiegen Kinder. Knapp fünfzig an der Zahl. Viele Kinder und Hallenbad – das ist an sich nichts Ungewöhnliches. Doch hatte der VfL Kirchheim zum Kinder-Wasserball-Training eingeladen. Und hierin liegt das Besondere: wo andere Vereine sich schwer tun, spielfähige Mannschaften zusammenzubringen, schafft es der VfL Kirchheim ein komplettes Bad mit Wasserball-begeisterten Kindern zu füllen? In der Tat! Die Wasserball-Kinder des VfL Kirchheim trainierten gemeinsam mit den Sportfreunden des SSV Esslingen. Wer nun an eintöniges Schwimmen vieler Bahnen denkt, liegt völlig daneben. Hier ging es ums Wasserballspielen – Spielen, Spielen, Spielen!
Jeweils 3 Teams der Altersklasse U11/13 trugen ein kleines Turnier aus und parallel dazu ein zweites Mini-Turnier mit den drei U9-Teams „Seepferdchen“, „Guppys“ und „Wasserfröschen“. Fast 3 Stunden lang spannende Zweikämpfe, den ein oder anderen schönen Spielzug, viele Tore und jedenfalls reichlich Spaß für die teilnehmenden Kinder.

Wie kommt es zu solch einem Aufschwung des Kinder-Wasserballs? Vielleicht ist es ein kleiner Gegentrend zum Umstand, dass immer mehr Kinder überhaupt nicht schwimmen können. Wo Ungeübte mit Panik reagieren, weil sie im Wasser unerwarteten Kontakt mit einer anderen Person haben, da lächelt der Wasserballer zurück – wohlwissend um seine Stärke und Fähigkeit, sich selbst auch mal nur mit den Beinen – also ohne Zuhilfenahme der eigenen Arme – über Wasser halten zu können. Schwimmsport und Wasserball tragen bei zur persönlichen Sicherheit in und am Wasser.
Und wer es selbst einmal ausprobiert hat, wird feststellen: Wasserball ist saumäßig anstrengend, es macht fit und rießig Spaß!

Der Kinder-Wasserball-Boom in Kirchheim ist aber auch eng verbunden mit Axel Eckert. Der lizensierte Schwimm- und ebenso Wasserball-Trainer, sowie Vater zweier Söhne in dieser Altersgruppe, hat neben dem Gespür für Talente auch das notwendige „Händchen“ um den Jungs und Mädchen den Wasserballsport schmackhaft zu machen. Ein Sport übrigens, der unter einem schlechteren Ruf leidet, als es der Realität entspricht.
Wasserball-Schiedsrichter sind äußerst intolerant, was unsportliches Verhalten betrifft. Selbst das absichtliche Spritzen mit Wasser oder Wegschubsen des Balles nach dem Freiwurf-Pfiff werden streng geahndet. Das nimmt potenziellen Raufbolden meist schnell die Lust an bösen Taten. Der Wasserballsport ist ein Ausdauersport, mit recht anspruchsvollen technischen und taktischen Anteilen, die ein überdurchschnittliches Maß an Disziplin und kognitiven Fähigkeiten erfordern.

Auch wenn in Kirchheim bereits erfreulich viele Kinder den Wasserballsport betreiben, so ist Axel Eckert mit seinem Team weiterhin auf der Suche nach neuen Talenten der Jahrgänge 2001 bis 2006. Kinder mit Schwimmerfahrung und/oder Quereinsteiger aus anderen Ballsportarten wie Handball, Fussball oder Tennis bringen häufig gute Voraussetzungen für den Wasserballsport mit. Neugierige können sich zum Schnuppertraining anmelden unter: VfL Kircheim

About vati

Check Also

Ab ins Wasser!

Seit der Sommerpause hat sich wieder vieles getan bei den VfL Wasserballern der 1. Mannschaft. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.