Freitag , Juli 19 2019
Home / Spielbericht / Kirchheims Wasserballer wollen mehr

Kirchheims Wasserballer wollen mehr

Langsam neigt sich die Wasserballsaison dem Ende zu und die letzten Spiele stehen vor der Tür. In ihrem 15. Spiel am 15.07.2014 in der Oberliga BW glänzte die Mannschaft um Trainer Peter Funke mit tadelloser Leistung. In einem spannenden Spiel gegen den Tabellenzweiten SGW Leimen / Mannheim II konnten sich die Kirchheimer gnadenlos durchsetzen. Diese Niederlage kostet die Mannheimer nun vielleicht die Aufstiegschance, da die Cannstatter den Platz 2 einnehmen konnten. Kirchheim bleibt unverändert auf Platz 7, denn noch 2 Punkte fehlen um den SV Bietigheim von Platz 6 zu verdrängen.

Bereits in der ersten Spielminute bringt Maximilian Oelsner die Kirchheimer in Führung. Nur wenige Sekunden später erzwingen die Gegner den Ausgleich. Das sollte das letzte Mal sein, dass beide Gegner auf Augenhöhe spielen. Nachdem die Gastgeber in der nächsten Spielminute wieder die Führung übernehmen, nehmen die Kirchheimer für den Rest des Viertels das Ruder in die Hand. Aleksander Suf und Henning Seibold nutzen die Überzahlsituationen positiv für die Kirchheimer. Nach einer überragenden Leistung steht es zum Ende des Viertels bereits 6 : 1 für die Kirchheimer.

Im nächsten Viertel versuchen die Gegner verzweifelt mehr Druck in das Spiel zu bringen. Dennoch gelingt es den Mannheimern nur 1 Tor wieder aufzuholen. Die Kirchheimer, die etwas unkonzentriert wirken, können dieses Mal nur eine von drei Überzahlsituationen erfolgreich verwandeln. Die Führung der Gastgeber bei einem Zwischenstand von 7 : 3 ist auch zur Halbzeitpause nicht mehr gefährdet.

In der zweiten Spielhälfte folgt auf zwei gute Viertel der Tiefpunkt des Spiels. Trotz guter Verteidigungsleistung müssen die Kirchheimer 2 Treffer ohne Gegentor hinnehmen.

Im finalen Viertel kann sich der VfL Kirchheim I dann wieder aufrappeln. Mit viel Energie und Angriffslust setzen die Gastgeber nochmals Akzente und zwingen die sichtlich erschöpften Mannheimer in die Knie. Maximilian Oelsner trifft drei Mal in Folge und sichert somit weiter die Führung. Nach einem Gegentor und zwei weiteren Kirchheimer Treffern endet das Spiel mit einem Stand von 12 : 6.

Insgesamt liefern die Kirchheimer eine hervorragende Leistung ab und beweisen erneut, dass sie es sich durchaus verdient haben in der Oberliga zu spielen. Besonders sticht Maximilian Oelsner heraus, der mit seinen 6 Treffern die Hälfte der Kirchheimer Tore erzielen konnte. Morgen geht es bereits weiter. Dann trifft Kirchheim wieder auf den SSV Ulm. Für die Kirchheimer stehen die Chancen relativ gut das Spiel zu gewinnen.

VfL Kirchheim I: Härtl – Suf (1), Seibold (2), Oelsner (6), Kreipl, Hertle, M. Gonser (1), A. Gonser (1), Rieke, Stecher (1), U. Gonser

About vati

Check Also

Wasserballer verpassen Coup

(10.07.2017 Kirchheim Die Verbandsligawasserballer des VfL Kirchheim haben die Überraschung verpasst. Gegen den favorisierten Tabellenvierten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.