Samstag , März 28 2020

Erfolg trotz Niederlage

Mit gemischten Gefühlen traten die Kirchheimer Wasserballer am Mittwochabend (28.05.14) das Spiel gegen den SV Cannstatt II an. Nachdem sie in der Hinrunde gegen den Tabellendritten der Oberliga fast chancenlos verloren hatten, entwickelte sich für die Kirchheimer das Rückrundenspiel trotz einer Niederlage von 5 : 9 doch ein Stück weit auch zu einem Erfolg. Damit stehen die Kirchheimer weiterhin auf dem 8. Tabellenplatz und können sich damit nur haarscharf über den beiden Absteigerplätzen halten. Das heißt für den VfL, dass noch mindestens 2 Spiele gewonnen werden sollten, dass man in der Oberliga bleiben kann.

In einem zuerst unspektakulären Viertel, das die Gäste schnell mit einem Tor begannen, drehte Maximilian Oelsner den Spieß um. Beide Überzahlsituationen der Kirchheimer setzte er perfekt um und brachte den VfL in der 3. Spielminute sogar in Führung. Das war mehr als Zuschauer, Trainer und auch Spieler erwartet hatten. Damit stand es zum Ende des Viertels 2 : 1 für den Gastgeber.

Gleich zu Beginn des nächsten Viertels glichen die Gäste aus. Bei der nächsten Überzahlsituation war es wieder Maximilian Oelsner der souverän das Tor traf. Leider konnten die Cannstatter die Unterzahl der Kirchheimer ebenfalls nutzen und erneut ausgleichen. Nach einer verschenkten Überzahlsituation traf Maximilian Oelsner ein viertes Mal und wieder führten die Gastgeber. Kurz vor der Halbzeit glichen die Gäste in einer Unterzahlsituation der Kirchheimer aus.

Nach der Pause ging den Kirchheimer leider etwas die Energie aus. Ein letztes Mal konnten die Kirchheimer noch einen Treffer in der 21. Spielminute erzielen, nachdem sie eine Unterzahlsituation konsequent verteidigt hatten. Danach ging der SV Cannstatt in die Offensive. Mit zwei Treffern brachte er sich in Führung. Nun stand es 5 : 6 für die Kirchheimer.

Im finalen Viertel kämpften die Gastgeber bis zur letzten Minute, mussten sich aber am Schluss dennoch geschlagen geben. Trotz einer sensationellen Verteidigung am Anfang des Viertels konnte die Gastgeber leider das Ruder nicht mehr drehen und die Gäste bauten ihre Führung mit 3 weiteren Treffern aus.

Trotz Niederlage lässt sich erkennen, dass die Kirchheimer hart an sich gearbeitet haben. Überzahlsituationen wurden immer gut ausgespielt und fast immer trafen die Kirchheimer auch. Auch die Verteidigung hat sich seit der Hinrunde maßgeblich verbessert und die Treffer der Cannstatter blieben im einstelligen Bereich. Für das Auswärtsspiel am Samstag gegen den SSV Freiburg haben sich die Kirchheimer fest vorgenommen einen Sieg nach Hause zu bringen um den 8. Tabellenplatz weiter halten zu können.

VfL Kirchheim I: Süss – Suf, Henning, Oelsner (5), Hertle, Stecher, M. Gonser, A. Gonser, Rieke, Kreipl, Belda, Härtl

About vati

Check Also

Wasserballer verpassen Coup

(10.07.2017 Kirchheim Die Verbandsligawasserballer des VfL Kirchheim haben die Überraschung verpasst. Gegen den favorisierten Tabellenvierten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.