Freitag , September 25 2020

Kirchheimer Wasserballer knapp am Sieg vorbei

Nachdem sich Kirchheims Wasserballer langsam in Richtung Tabellenmitte der A-Klasse bewegt hatten sind sie nach dem letzten Spiel wieder fast ans Tabellenende abgerutscht. Am 02.04.2014 im 5. Saisonspiel gegen den MTV Stuttgart II mussten die Kirchheimer ihre 3. Niederlage hinnehmen. Mit einem Tor Rückstand unterlagen sie mit einem Ergebnis von 6:7.

Im ersten Viertel setzten sich die Gegner schnell von den Kirchheimern ab. Innerhalb der ersten Spielminuten nutzten die Gastgeber die anfänglichen Koordinationsschwierigkeiten des VfLs und brachte sich mit 3 Treffern in Führung. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase konnten die Kirchheimer konzentrierter verteidigen und mit 2 Treffern den Vorsprung der Gegner verringern.

Im nächsten Viertel verpatzten die Kirchheimer eine Überzahlsituation, die nicht ausreichend ausgespielt worden war. Die Gastgeber konnten gegen Ende eine Lücke in der Verteidigung nutzen und ihren Vorsprung erneut ausbauen.

Mit einem Stand von 2:4 starteten die Kirchheimer stark in der Verteidigung in ein erfolgreiches drittes Viertel. Eine Unterzahlsituation und mehrere Konter des MTV II konnten souverän abgewehrt werden. Eine Überzahlsituation und ein weiterer Treffer ließen die Kirchheimer wieder auf einen Sieg hoffen. Leider konnten die Gastgeber gegen Ende auch noch einen Treffer landen.

Im finalen letzten Viertel stand ein möglicher Spielausgang völlig offen. In der 19. Spielminute konnte Susanne Schütze den Ausgleich erzielen. Damit war der Sieg zum Greifen nahe. Leider nutzten die Kirchheimer diese Chance nun nicht mehr. Zu unkonzentriert und auch zu langsam wurde die Kirchheimer Verteidigung aufgebaut und die Gegner gingen wieder in Führung. Innerhalb nur weniger Minuten konnten die Gastgeber mit 2 Toren Vorsprung das Spiel dominieren. In den letzten Minuten unternahmen die Kirchheimer mehrere Versuche den Rückstand noch aufzuholen. Doch diese Versuche scheiterten kläglich. Zwar konnten die Kirchheimer noch einen Treffer erzielen, dennoch verpassten sie den Ausgleich. In den letzten Sekunden vor Spielschluss fehlte es den Gästen an Entschlossenheit und Konzentration bei einer Überzahlsituation das entscheidende Tor zu erzielen.

Zu wenig Konzentration und auch kleine technische Fehler haben die Kirchheimer den Sieg gekostet. Der VfL hätte problemlos das Spiel dominieren und gewinnen können. Aber solange das Potential nicht genutzt wird, ist eine Platzierung am Tabellenende angemessen.

VfL Kirchheim II: Härtl (TW), Funke (1), Hertle (2), Posch, Kreipl (1), Schütze (1), Reichert, Belda (1), Drazdil, Jurisa, Süss, Blocher, Reichle

About vati

Check Also

Wasserballer verpassen Coup

(10.07.2017 Kirchheim Die Verbandsligawasserballer des VfL Kirchheim haben die Überraschung verpasst. Gegen den favorisierten Tabellenvierten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.