Montag , Oktober 22 2018
Home / Spielbericht / Perfekter Start in die Oberliga

Perfekter Start in die Oberliga

Den holprigen Start in die neue Saison konnten die Kirchheimer Wasserballer der ersten Mannschaft bei ihrem ersten Spiel in der Oberliga wettmachen. Im Auswärtsspiel gegen den SV Ludwigsburg II konnten der VfL überzeugen und landete mit einem 14 : 11 ein passables Ergebnis. Die Mannschaft konnte sich daher über ihren Sieg in der neuen Liga freuen.

Mit einem sensationellen ersten Viertel eröffneten die Gäste das Spiel. Zwar gingen die Ludwigsburger bereits in der 2. Spielminute in Führung, dennoch konnten die Kirchheimer souverän ausgleichen und durchstarten. Sowohl der Druck in die gegnerische Hälfte als auch die konsequente Verteidigung in der eigenen Spielhälfte brachte den VfL in Führung. Den Gastgebern gelang es nicht auch nur eine Überzahlsituation zu nutzen. Daher stand es wohl verdient 5 : 1 zu Gunsten der Kirchheimer.

Aufbauend auf ein solides erstes Viertel konnten Gegner auch im zweiten Viertel nur minimal gefährlich werden. Die Kirchheimer konnten zwei von drei Überzahlsituationen erfolgreich verwerten und gleichzeitig aber wieder durch konsequente Verteidigung Überzahltreffer in das eigene Tor vermeiden. Dementsprechend konnten die Kirchheimer mit einem Zwischenstand von 8 : 3 dieses Viertel beenden.

In der zweiten Spielhälfte ließ das die Beharrlichkeit der Kirchheimer nach. Ob es daran lag, dass nach zwei schnellen Treffern im dritten Viertel die Konzentration beim VfL nachließ oder ob es einfach an Elan mangelte, lässt sich kaum sagen. Gegen Ende dieses Viertels ließen die Kirchheimer jedoch zahlreiche Chancen ungenutzt mit denen sich der VfL hätte weiter von den Ludwigsburgern absetzen hätte können. Diese wiederum konnten den Kirchheimern etwas näher rücken, sodass es zu Beginn des letzten Viertels 10 : 6 für die Gäste stand.

Das letzte Viertel ließ die Zuschauer wahrlich zittern. Die Gastgeber schienen an Dominanz gewonnen zu haben und bedrängten die Kirchheimer immer wieder. Dazwischen hatten die Kirchheimer jedoch auch immer wieder starke Phasen, sodass es den Gastgebern immer nur zu einem bestimmten Maß gelang aufzuholen. Zwar hatten die Ludwigsburger die Nase in diesem Viertel vorne, dennoch hatten die Kirchheimer den Sieg sicher.

Mit diesem Ergebnis konnten Kirchheimer ihre Oberligaberechtigung demonstrieren und zeigen, dass es durchaus mit ihren Gegnern in einer höheren Liga aufnehmen kann. Vor allem von der Treffsicherheit von Henning Seibold und Maximilian Oelsner konnte der VfL profitieren, die zusammen mehr als Dreiviertel der Tore erzielten. Dennoch hat die Mannschaft als ganzes Team gewonnen. Vor allem in puncto Verteidigung konnten die Kirchheimer durch eine sehr eingespielte gesamtheitliche Leistung überzeugen. Kritisch zu sehen ist wie in den vorherigen Spielen allerdings, dass die maximal mögliche Anzahl an Ersatzspielern leider wieder nicht ausgenutzt wurde. Es ist zu hoffen, dass im Spiel gegen den SGW Leimen / Mannheim II am 02.12.2013 eine 13 Mann starke Truppe ausrückt um auch hier wieder erfolgreich zu sein.

VfL Kirchheim I: Süss (TW), Rieke, Seibold (6), Oelsner (5), Hertle (2), Stecher, M. Gonser, A. Gonser (1), U. Gonser, Kreipl

About vati

Check Also

Wasserballer verpassen Coup

(10.07.2017 Kirchheim Die Verbandsligawasserballer des VfL Kirchheim haben die Überraschung verpasst. Gegen den favorisierten Tabellenvierten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.